Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

Die Hoch­ef­fi­zi­enz­pum­pe – Neue Tech­nik für kon­ven­tio­nel­le Hei­zungs­an­la­gen

Die Pumpe sorgt für eine gleichmäßige und bedarfsgerechte Verteilung der Wärme im ganzen Haus

Die Pum­pe sorgt für eine gleich­mä­ßi­ge und bedarfs­ge­rech­te
Ver­tei­lung der Wär­me im gan­zen Haus

Mit­tels klei­ner Inves­ti­tio­nen Umwelt und Geld­beu­tel scho­nen,

durch gro­ße Ein­spa­run­gen beim Strom- und CO2 – Ver­brauch

Eine Hei­zungs­pum­pe garan­tiert, dass jeder Heiz­kör­per im Haus mit hei­ßem Was­ser ver­sorgt wird. Auch in jün­ge­ren Gebäu­den sind lei­der immer noch Stan­dard- Pum­pen im Ein­satz, oft mit den Leis­tungs­stu­fen 45, 65 oder 90 Watt.

Die­se Umwälz­pum­pen wer­den nach der Men­ge des Was­sers in der Hei­zungs­an­la­ge vor­ein­ge­stellt – unab­hän­gig vom tat­säch­li­chen Heiz­be­darf. Das heißt, die Pum­pe läuft rund um die Uhr. Dies ist sehr
inef­fi­zi­ent und ver­braucht unnütz viel Strom.

Eine moder­ne Hei­zungs­pum­pe, gere­gelt durch elek­tro­ni­sche Steue­rung, passt sich stu­fen­los und selb­stän­dig dem tat­säch­li­chen Hei­zungs­be­darf an. Durch eine ande­re Motor­tech­nik braucht sie nur noch 5 – 20 Watt Leis­tung , der Wir­kungs­grad steigt um bis zu 25 Pro­zent.

In einem Ein­fa­mi­li­en­haus belas­tet ein Stan­dard­mo­dell die Haus­halts­kas­se mit rund 60 – 120 € im Jahr. Mit der neu­en Pum­pe weist die Betriebs­strom­kos­ten­rech­nung nur noch 12 € aus. Das sind 80 Pro­zent weni­ger Kos­ten. Gerä­te der Ener­gie­ef­fi­zi­enz­klas­se A haben sich nach zwei bis vier Jah­ren amor­ti­siert.

Das rechnet sich auch ohne staatliche Förderung. Wer will also noch länger auf den Wechsel warten?

Das rech­net sich auch ohne staat­li­che För­de­rung.
Wer will also noch län­ger auf den Wech­sel war­ten?

Ein Ein­fa­mi­li­en­haus aus Ihrer Nach­bar­schaft könn­te also auch für Sie ein Vor­bild sein.
Beim Ein­bau einer neu­en Hei­zung vor 3 Jah­ren mach­te mich mein Hei­zungs­bau­er dar­auf auf­merk­sam, dass es sinn­voll wäre, auch die Hei­zungs­pum­pe aus­zu­wech­seln.

Das hat sich wirk­lich gelohnt, denn nun kann ich am Dis­play able­sen, wie viel Watt die Pum­pe beim Betrieb gera­de ver­braucht und wie viel kWh seit Anschluss ver­braucht wer­den. Mei­ne jähr­li­che Strom­ein­spa­rung nach Ein­bau der Hoch­ef­fi­zi­enz­pum­pe beträgt 400 kWh, das ent­spricht 110 Euro.

Bei einer Inves­ti­ti­on von 186 Euro net­to (277 Euro mit Mon­ta­ge und Mehr­wert­steu­er) amor­ti­siert sich mei­ne Neue Hei­zungs­pum­pe also schon in weni­ger als 3 Jah­ren.

Die Prei­se sind von 400 Euro im Jahr 2005 stark gesun­ken. 2014 wur­de in einem hie­si­gen Bau­markt eine Hoch­ef­fi­zi­enz­pum­pe bereits ab 70 Euro ange­bo­ten.

Ansprech­part­ner:
Rei­ner Her­da
Tel: 06128424 28
reiner.herda@t-online.de

Print Friendly, PDF & Email

%d Bloggern gefällt das: