Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

Die loka­le ENERGIEWENDE – So geht’s!

Vortrag-Christ-Masterhausen-13-09-13-15

Öko­lo­gie und Öko­no­mie zusam­men brin­gen den Erfolg“ sag­te Toni Christ, Bür­ger­meis­ter der Gemein­de Kas­tellaun-Mas­ters­hau­sen. Am 13.9.2013 erklär­te er in einem ein­drucks­vol­len Vor­trag im voll besetz­ten Saal des Bür­ger­hau­ses Tau­nus“ in Tau­nus­stein-Hahn, wie er sei­nen Ort auf Erneu­er­ba­re Ener­gi­en umge­stellt hat. Gleich­zei­tig füll­te er so die Gemein­de­kas­se zuguns­ten vie­ler Gemein­wohl-Pro­jek­te.

Gespannt saßen die Besu­cher im voll besetz­ten Saal, als Bür­ger­meis­ter Toni Christ ein­drucks­voll von sei­nen Erfah­run­gen mit der Ener­gie­wen­de berich­te­te. Sei­ne Gemein­de Kas­tellaun-Mas­ters­hau­sen inves­tier­te in den dezen­tra­len Aus­bau Erneu­er­ba­rer Ener­gi­en und rea­li­sier­te so vie­le Pro­jek­te zum Nut­zen der Bür­ger. Gera­de in Zei­ten über­schul­de­ter Kom­mu­nen und lee­rer Kas­sen für sozia­le Ein­rich­tun­gen ein inter­es­san­tes Bei­spiel für zukunfts­wei­sen­de Inves­ti­tio­nen.

Vortrag-Christ-Masterhausen-13-09-13-16Die Ener­gie­wen­de schafft für Gemein­den neue finan­zi­el­le Spiel­räu­me für Inves­ti­tio­nen in die Zukunft

Gespannt saßen die Besu­cher im voll besetz­ten Saal, als Bür­ger­meis­ter Toni Christ ein­drucks­voll von sei­nen Erfah­run­gen mit der Ener­gie­wen­de berich­te­te. Sei­ne Gemein­de Kas­tellaun-Mas­ters­hau­sen inves­tier­te in den dezen­tra­len Aus­bau Erneu­er­ba­rer Ener­gi­en und rea­li­sier­te so vie­le Pro­jek­te zum Nut­zen der Bür­ger. Gera­de in Zei­ten über­schul­de­ter Kom­mu­nen und lee­rer Kas­sen für sozia­le Ein­rich­tun­gen ein inter­es­san­tes Bei­spiel für zukunfts­wei­sen­de Inves­ti­tio­nen.

14 Wind­kraft­an­la­gen und eine gro­ße Pho­to­vol­ta­ik­an­la­ge sind die Quel­len des Wohl­stan­des, von dem Toni Christ berich­tet. Die­se Anla­gen ver­sor­gen nicht nur die Gemein­de voll­stän­dig mit Strom, die Inves­ti­ti­ons­sum­me von 64 Mil­lio­nen Euro kommt auch den Hand­wer­kern und betei­lig­ten Unter­neh­men in der Regi­on zugu­te.

Mas­ters­hau­sen hat 1.100 Ein­woh­ner und ist mitt­ler­wei­le schul­den­frei. Dank der Ein­nah­men von jähr­lich etwa 450.000 Euro allein aus Pacht­ein­nah­men und Gewer­be­steu­ern für die Strom­erzeu­gungs­an­la­gen konn­te sich die Gemein­de in den letz­ten Jah­ren den Auf­bau einer her­vor­ra­gen­den Infra­struk­tur leis­ten.

Momen­tan wird durch die­se Ein­nah­men auch der Auf­bau einer eige­nen Wär­me­ver­sor­gung durch ein loka­les Fern­wär­me­netz mit­fi­nan­ziert, so dass Mas­ters­hau­sen in Zukunft auch von aus­län­di­schen Brenn­stoff­lie­fe­ran­ten und stei­gen­den Brenn­stoff­prei­sen unab­hän­gig wird. So wer­den zusätz­lich 900.000 Liter Heiz­öl ein­ge­spart und durch Holz­hack­schnit­zel und Stroh ersetzt. Das ver­hin­dert nicht nur rie­si­ge Men­gen an kli­ma­schäd­li­chen Gasen, son­dern betrifft mit der Wär­me­ver­sor­gung einen ande­ren wesent­li­chen Bereich, der zum Gelin­gen der Ener­gie­wen­de in unse­ren Län­dern und Gemein­den bei­trägt. Drei­vier­tel der Ein­woh­ner betei­li­gen sich an den bei­den Fern­wär­me­an­la­gen, die den Men­schen einen lang­fris­tig güns­ti­gen Wär­me­preis von 56 Cent pro Kilo­watt­stun­de sichern, nahe­zu die Hälf­te des wei­ter stei­gen­den Heiz­öl­prei­ses von heu­te schon cir­ca 10 Cent pro Kilo­watt­stun­de.

Vortrag-Christ-Masterhausen-13-09-13-17Betreu­tes Woh­nen

Der finan­zi­el­le Segen der Ein­nah­men ermög­licht vie­le sozia­le Pro­jek­te. Nahe­zu fer­tig­ge­stellt ist der Umbau einer alten Schu­le in eine Ein­rich­tung zum betreu­ten Woh­nen für 24 Per­so­nen. Ange­schlos­sen dar­an ist der Neu­bau eines Begeg­nungs­ca­fes und fünf Tages­be­treu­ungs­plät­ze für Demenz­kran­ke.

Inves­ti­tio­nen in nach­fol­gen­de Gene­ra­tio­nen

Die Gesich­ter der Vor­trags­be­su­cher beka­men einen immer schwär­me­ri­sche­ren Aus­druck, wäh­rend Bür­ger­meis­ter Christ wei­te­re Errun­gen­schaf­ten auf­zähl­te:

Vortrag-Christ-Masterhausen-13-09-13-7

Statt sich auch um die Abwan­de­rung der Bevöl­ke­rung in die gro­ßen Städ­te sor­gen zu müs­sen, kann in Mas­ters­hau­sen in die kom­men­den Gene­ra­tio­nen groß­zü­gig inves­tiert wer­den. Eine neu gebau­te Grund­schu­le ist sogar in der Lage, auch Kin­der der Nach­bar­ge­mein­den auf­zu­neh­men. Ein neu­er Kin­der­gar­ten und Kin­der­hort stellt den Anspruch auf Kin­der­be­treu­ung voll­stän­dig sicher. Und ein beson­de­res High­light ist ein Begrü­ßungs­geld von 1.000,- Euro für jedes neu gebo­re­ne Kind. Die­ses Begrü­ßungs­geld zusam­men mit einem ein­ma­li­gen Zuschuss von 10.000,- Euro für den Kauf und die Reno­vie­rung eines bestehen­den Hau­ses und einem Zins­zu­schuss von 1.000,- Euro jähr­lich für die Dau­er von fünf Jah­ren bringt vie­le jun­ge Fami­li­en zu dem Ent­schluss, in Mas­ters­hau­sen zu blei­ben oder sich dort nie­der­zu­las­sen.

Ein ganz­tä­gi­ges Ruf­bus­sys­tems sorgt in Mas­ters­hau­sen für eine gute Anbin­dung der Bür­ger an die umlie­gen­den Gemein­den. Das Ver­eins­le­ben der Gemein­de kann eben­falls groß­zü­gig unter­stützt und auch die Kin­der­spiel­plät­ze kön­nen umfang­reich aus­ge­stat­tet und pro­blem­los unter­hal­ten wer­den, eben­so wie eine modern ein­ge­rich­te­te öffent­li­che Büche­rei. Auch die Reno­vie­rung der Kir­che und die Erneue­rung der Stra­ßen konn­te von der Gemein­de Mas­ter­hau­sen dank ihrer Ein­nah­men pro­blem­los geschul­tert wer­den, ohne zum Bei­spiel Stra­ßen­an­woh­ner an den Kos­ten betei­li­gen zu müs­sen.

Vortrag-Christ-Masterhausen-13-09-13-5

Unter­stüt­zung sogar für Nach­bar­ge­mein­den

Zusätz­lich zur För­de­rung des eige­nen Gemein­wohls unter­stützt Mas­ter­hau­sen groß­zü­gig die Nach­bar­ge­mein­den. Sowohl der regio­na­le Aus­bau des Breit­band­net­zes auf 50.000 kbit, die Ret­tung einer Burg­rui­ne in der Nach­bar­ge­mein­de und die Mit­fi­nan­zie­rung einer Hän­ge­brü­cke zum Aus­bau des Wan­der­we­ge­net­zes sind Bei­spie­le für Inves­ti­tio­nen, die Bür­ger­meis­ter Christ auch als Hil­fe für ande­re Gemein­den täti­gen konn­te, seit er die loka­le Ener­gie­wen­de in sei­ner Gemein­de umge­setzt hat.

Vortrag-Christ-Masterhausen-13-09-13-2

Auch nach dem Ende des Vor­tra­ges gab es noch aus­gie­bi­ge Dis­kus­sio­nen mit Bür­ger­meis­ter Christ und unter den Besu­chern, in denen vie­le Nach­fra­gen und Ide­en aus die­ser inspi­rie­ren­den Ver­an­stal­tung aus­ge­tauscht wur­den. Das Fazit für die Besu­cher und die Ver­an­stal­ter war sehr posi­tiv, so dass wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen die­ser Art in Aus­sicht gestellt wer­den konn­ten.

Der Wies­ba­de­ner Kurier berich­tet »

Print Friendly, PDF & Email

%d Bloggern gefällt das: