Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

Kli­ma­de­mos welt­weit und in Tau­nus­stein #Glo­bal­Cli­ma­te­M­arch

#GlobalClimateMarch Paris2015Der Arbeits­kreis Tau­nus­stei­ner Ener­gie­wen­de (AKTE) unter­stützt die Bestre­bun­gen der UN-Kli­ma­kon­fe­renz in Paris mit einer Ver­an­stal­tung in Tau­nus­stein.

Global Climate March

Set­zen Sie gemein­sam mit uns ein Zei­chen und unter­stüt­zen Sie unse­re Akti­on am 30.11.15 von 17:0018:30 Uhr auf dem Niko­laus­platz in Tau­nus­stein-Hahn.

Seit vie­len Jah­ren ist sich die Wis­sen­schaft einig: Eine erhöh­te Kon­zen­tra­ti­on von Treib­haus­ga­sen in der Atmo­sphä­re führt zu einem Wan­del des Kli­mas und zur Erwär­mung der Erde.

CO2-Emis­sio­nen leis­ten einen wesent­li­chen Bei­trag zur glo­ba­len Erwär­mung und machen, durch das Ver­feu­ern von fos­si­len Ener­gie­trä­gern wie Koh­le, Öl und Gas, allei­ne in der EU rund 80 Pro­zent der gesam­ten Treib­haus­gas­emis­sio­nen aus.

Die CO2-Kon­zen­tra­ti­on lag in den letz­ten Jah­ren teil­wei­se über 440 ppm. (ppm = CO2-Tei­le pro Mil­lio­nen Luft­mo­le­kü­le).
Im welt­wei­ten Durch­schnitt stieg dadurch die Tem­pe­ra­tur bereits um rund
0,74 °C.

Die Fol­gen des Kli­ma­wan­dels und der damit ver­bun­de­nen Tem­pe­ra­tur­er­hö­hung sind heu­te schon erkenn­bar.

Des­halb soll die von Men­schen ver­ur­sach­te welt­wei­te­Tem­pe­ra­tur­er­hö­hung auf 2°C begrenzt wer­den.

In Deutsch­land erzeugt neben der Ener­gie­wirt­schaft (Strom­erzeu­gung) mit jähr­lich ca. 356 Mio t C02, der Ver­kehrs­sek­tor mit ca. 157 Mio t die 2. höchs­ten CO2 Emis­sio­nen. Das sind fast 20 Pro­zent der jähr­li­chen Gesamt­emis­sio­nen in Deutsch­land von 800 Mio t C02.

Dazu trägt auch die Nut­zung von Autos für Kurz­stre­cken­fahr­ten in Tau­nus­stein bei.

Neben der Erzeu­gung von Strom durch erneu­er­ba­re Ener­gie­en wie Wind, Sonne,Biomasse und Was­ser­kraft, bie­tet der Ver­kehrs­sek­tor ein gro­ßes Poten­zi­al an CO2 Ein­spar­mög­lich­kei­ten.

50 Pro­zent aller Auto­fahr­ten sind kür­zer als sechs Kilo­me­ter, jeder zwan­zigs­te in Deutsch­land mit dem Auto zurück­ge­leg­te Weg ist nicht mehr als einen Kilo­me­ter lang. Durch den über­pro­por­tio­na­len Sprit­ver­brauchs kann auf Kurz­stre­cken beson­ders viel Koh­len­di­oxid ein­ge­spart wer­den. Allein durch eine Ver­dopp­lung der Fuß- und Rad­ki­lo­me­ter las­sen sich mit­tel­fris­tig fünf bis sechs Mil­lio­nen Ton­nen CO2 pro Jahr ein­spa­ren.

  • Tau­nus­stei­ner Bürger/​Innen redu­zie­ren den CO2-Aus­stoss, indem sie:
  • auf Kurz­stre­cken das Fahr­rad nut­zen
  • aktiv am Car-Sharing teil­neh­men
  • Mit­fahr­ge­mein­schaf­ten bil­den
  • Elek­tro­au­tos fah­ren.

Und was macht die Stadt Tau­nus­stein ? Sie redu­ziert den Zuschuss zur Tau­nus­stei­ner Umwelt­kar­te! Wir for­dern die Stadt Tau­nus­stein auf, die Kür­zun­gen beim ÖPNV zurück zu neh­men!

Set­zen Sie gemein­sam mit uns ein Zei­chen und unter­stüt­zen Sie unse­re Akti­on am 30.11.15 von 17:0018:30 Uhr auf dem Niko­laus­platz in Tau­nus­stein-Hahn.

Da wir wegen der Ter­ror­an­schlä­ge nicht direkt in Paris demons­trie­ren dür­fen, wer­den wir in Tau­nus­stein auch mit unse­rer Akti­on Café de Paris” der Ter­ror­op­fer von Paris geden­ken. Wir bit­ten alle, eine Ther­mo­kan­ne Kaf­fee (Tee) und eine Tas­se mit­zu­brin­gen, um gemein­sam, in unse­rem öffent­li­chen Café frei zu den­ken, zu reden und zu han­deln.
Für wei­te­re Ide­en und Unter­stüt­zung, Kon­takt: mail@taunussteiner-energiewende.de

Tie­re ret­ten den Pla­ne­ten: Von Meer­kat­zen und dem Ver­kehr
www.klima-sucht-schutz.de/klimaschutz/klimagipfel/tiere-retten-den-planeten/media/tiere-retten-den-planeten-von-meerkatzen-und-dem-verkehr

Anmel­de­link für die Ver­an­stal­tung:

http://act.350.org/event/global-climate-march_attend_de/11680

Print Friendly, PDF & Email

%d Bloggern gefällt das: