Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

22. Oktober 2019
von AKTE
Kommentare deaktiviert für akte: monat­li­ches, offe­nes Tref­fen

akte: monat­li­ches, offe­nes Tref­fen

Unser Arbeits­kreis trifft sich regu­lär jeden zwei­ten oder drit­ten Diens­tag im Monat

  • Wir spre­chen über anste­hen­de Pro­jek­te, Pla­nung von Aktio­nen oder Ver­an­stal­tun­gen und tau­schen uns aus wie wir per­sön­lich zur Ener­gie­wen­de und zum Kli­ma­schutz bei­tra­gen kön­nen. Per­sön­li­cher Erfah­rungs­aus­tausch zu Fra­gen der Ener­gie­ef­fi­zi­enz und ener­ge­ti­scher Sanie­rung am Haus, tech­ni­sche Pro­ble­me und deren Lösun­gen oder das The­ma e‑Mobilität gehö­ren auch dazu.
  • Wir lesen gele­gent­lich, wenn noch Zeit ist einen Absatz oder Arti­kel aus einer Ver­öf­fent­li­chung von Leu­ten wie Harald Wel­zer, Hans-Josef Fell, Her­mann Scheer, Ernst Ulrich von Weiz­sä­cker, Richard David Precht oder ähn­lich und stel­len es zur Dis­kus­si­on.

Wer Inter­es­se hat, ist herz­lich ein­ge­la­den unver­bind­lich teil­zu­neh­men. Uhr­zeit (meist 19:00) und Ort legen wir gege­be­nen­falls von Mal zu Mal fest; Zusatz­ter­mi­ne bei Bedarf mög­lich.
Die­ses Mal (Diens­tag, 22.10., 19 Uhr) tref­fen wir uns bei Bir­git Pau­lus, die so lieb ist uns ihre Räum­lich­kei­ten in der Aar­stra­ße 122 in Tau­nus­stein Hahn zur Ver­fü­gung zu stel­len. Ein­ge­la­den sind wie immer alle Inter­es­sier­ten und aus­drück­lich die­ses Mal auch die Mit­glie­der der sich kürz­lich gebil­de­ten Par­ents4­Fu­ture-Unter­tau­nus Grup­pe.
Bit­te bringt etwas zu trin­ken mit und wer mag was zu knab­bern.

Info per Mail anfor­dern oder unter: +49 151 22 06 97 80 fra­gen

Weiterlesen >>

15. Oktober 2019
von AKTE
Kommentare deaktiviert für 11. Forum Erneu­er­ba­re Ener­gi­en im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis

11. Forum Erneu­er­ba­re Ener­gi­en im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis

Infor­ma­ti­on, Unter­hal­tung und bares Geld – Die 18.500 Euro Show

Der Rhein­gau-Tau­nus-Kreis, das Kom­pe­tenz­zen­trum Erneu­er­ba­re Ener­gi­en Rheingau­Taunus e.V. (kee) sowie die Moder­ni­sie­rungs­of­fen­si­ve Rhein-Main ver­an­stal­ten unter­stützt von Nas­saui­scher Spar­kas­se und Rhein­gau­er Volks­bank die „ 18.500 Euro Show”.

Die Veran­staltung wird von Dipl.-Ing. Ronald Mey­er von der Moder­ni­sie­rungs­of­fen­si­ve Rhein-Main mo­deriert. Im Stil einer TV-Rate-Show möch­ten wir Sie über die wich­ti­gen Zukunfts­the­men Kli­ma­schutz”, Ener­gie­ef­fi­zi­enz” und alters­ge­rech­tes Umbau­en” infor­mie­ren. Hand aufs Herz: Kli­ma­schutz und Ener­gie­ef­fi­zi­enz sind in der Ver­gan­gen­heit eher sper­rig und kom­pli­ziert kom­mu­ni­ziert wor­den, ums The­ma alters­ge­rech­te Immo­bi­lie” küm­mert man sich oft erst viel zu spät. Die­se The­men mit all den gro­ßen Chan­cen prä­sen­tie­ren wir Ihnen am 15. Okto­ber 2019 mit span­nen­den Quiz­fra­gen, kurz­wei­li­gen Ein­spiel­fil­men sowie kom­pak­ten Inter­views mit den Ex­perten der Moder­ni­sie­rungs­of­fen­si­ve. Wuss­ten Sie, dass es für die ener­ge­ti­sche Modernisie­rung eines Ein­fa­mi­li­en­hau­ses bis zu 18.500 Euro als Sanie­rungs­zu­schuss gibt und damit die Mehr­kos­ten für eine kli­ma­scho­nen­de Haus­tech­nik und eine wär­me­däm­men­de Gebäu­de­hül­le zu einem gro­ßen Teil bereits bezahlt sind? Eine win-win-Situa­ti­on: Es pro­fi­tie­ren der Hausei­gentümer und die Umwelt. Ein Haus­ei­gen­tü­mer tritt an, um als Quiz-Kan­di­dat den Haupt­preis zu gewin­nen:

Die För­der­mit­tel­zu­sa­ge für sei­ne Haus­sa­nie­rung plus 628 Euro in bar für sei­ne Ener­gie­be­ra­tung.

Weiterlesen >>

13. August 2019
von AKTE
Kommentare deaktiviert für akte: monat­li­ches, offe­nes Tref­fen

akte: monat­li­ches, offe­nes Tref­fen

Unser Arbeits­kreis trifft sich regu­lär jeden zwei­ten oder drit­ten Diens­tag im Monat

  • Wir spre­chen über anste­hen­de Pro­jek­te, tau­schen uns aus über Erfah­run­gen und zu Fra­gen wie wir per­sön­lich zur Ener­gie­wen­de bei­tra­gen kön­nen. Dies­mal:
  • Nach­le­se zum Tau­nus Talk“ vom 26.07.2019 im Living
  • Sach­stän­de zu:
    • E‑Carsharing
    • Mit­fahr­bän­ke
    • Fein­staub­sen­so­ren
  • Wir lesen gele­gent­lich, wenn noch Zeit ist einen Absatz oder Arti­kel aus einer Ver­öf­fent­li­chung von Leu­ten wie Harald Wel­zer, Hans-Josef Fell, Her­mann Scheer, Ernst Ulrich von Weiz­sä­cker, Richard David Precht oder ähn­lich und stel­len es zur Dis­kus­si­on.

Wer Inter­es­se hat, ist herz­lich ein­ge­la­den unver­bind­lich teil­zu­neh­men. Uhr­zeit (meist 19:00) und Ort legen wir gege­be­nen­falls von Mal zu Mal fest; Zusatz­ter­mi­ne bei Bedarf mög­lich. Die­ses Mal ist es bei Man­fred Jen­ner, Hohen­stein-Breit­hardt, Lang­gas­se 57 A

Info per Mail anfor­dern, oder unter: +49 151 22 06 97 80 fra­gen

Weiterlesen >>

26. Juli 2019
von AKTE
Kommentare deaktiviert für Tau­nus Talk“ der SPD: Schwän­zen für mehr Umwelt­schutz? Was kann vor Ort für eine bes­se­re Zukunft getan wer­den?

Tau­nus Talk“ der SPD: Schwän­zen für mehr Umwelt­schutz? Was kann vor Ort für eine bes­se­re Zukunft getan wer­den?

Tau­nus Talk“ in Tau­nus­stein

Der Tau­nus Talk“ der SPD geht ein kon­tro­ver­ses The­ma an: Schwän­zen für mehr Umwelt­schutz? Was kann vor Ort für eine bes­se­re Zukunft getan wer­den?

Der Tau­nus Talk“, eine Gesprächs­rei­he der SPD, macht in den Feri­en als Feri­en-TT-Kon­tro­vers“ wei­ter. Am Frei­tag, 26. Juli, um 19.30 Uhr will man sich im Bis­tro Living“ in Hahn mit dem kon­tro­ver­sen The­ma Leben wir auf Kos­ten der fol­gen­den Genera­tio­nen? Rau­ben wir unse­ren Kin­dern die Zukunft?“ beschäf­ti­gen.
Ein Sechst­kläss­ler des Gym­na­si­ums Tau­nus­stein befürch­tet in einem unlängst ver­öf­fent­lich­ten Arti­kel die­ser Zei­tung: Die Welt wird mal schlimm aus­se­hen.“ Beim Tau­nus Talk“ will man sich des­halb mit der Fra­ge beschäf­ti­gen, wie jeder Ein­zel­ne zum Unter­richts­schwän­zen für die Umwelt steht? Mit Man­fred Jen­ner und Peter Wolf vom Arbeits­kreis Tau­nus­stei­ner Ener­gie­wen­de (AKTE), dem ener­gie­po­li­ti­schen Spre­cher der Grü­nen Wies­ba­den, Hans-Wer­ner Gress, und dem Tau­nus­stei­ner Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten Mar­tin Raba­nus (SPD) will man über mög­li­che Wege in die Zukunft debat­tie­ren. Dabei sol­len auch loka­le Bestre­bun­gen wie die Schaf­fung einer Baum­sat­zung für Tau­nus­stein oder kos­ten­lo­se Nah­ver­kehrs­an­ge­bo­te bespro­chen wer­den.
Weiterlesen >>

8. Juli 2019
von AKTE
Keine Kommentare

Fri­days for Future auf dem 2. Tau­nus­stei­ner Kli­ma­gip­fel

Bericht im Wies­ba­de­ner Kurier vom 09.08.2019

Zeitungsbericht über den Stand des Klimabündnisses auf dem Taunussteiner Bürgerfest 2019

Weiterlesen >>

8. Juli 2019
von AKTE
Keine Kommentare

Impres­sio­nen vom 2. Tau­nus­stei­ner Kli­ma­gip­fel

Cara Speer von Fri­days for Future Wies­ba­den im Gespräch mit Tau­nus­steins Bür­ger­meis­ter San­dro Zeh­ner und Land­rat Frank Kili­an

Dirk Viel­mey­er (Vor­sit­zen­der Kli­ma­schutz­bei­rat Wies­ba­den) im Gespräch mit dem Bun­des­tags­ab­ge­ord­ne­ten des Rhein­gau-Tau­nus Krei­ses Mar­tin Raba­nus.

Die fol­gen­den Auf­zeich­nun­gen sind 360° Vide­os. Man kann mit gedrück­ter Maus­tas­te das Video­bild um 360° dre­hen. Für mobi­le Betrach­tung ist es bes­ser über das Face­book Sym­bol zu der Face­book­sei­te zu wech­seln:

Aus­schnitt aus Gespräch mit den Preis­trä­gern des Wett­be­werbs Klas­se Kli­ma im RTK – Fri­days For Future im RTK“, (der Wies­ba­de­ner Kurier berich­te­te)
(lei­der gab es ein tech­ni­sches Pro­blem und der größ­te Teil fehlt)
Inter­view Dirk Viel­mey­er mit Lutz Sand von Pro Regio­na­le Ener­gie eG zu Pho­to­vol­ta­ik

Fotos auf fol­gen­der Sei­te …

Weiterlesen >>

26. April 2019
von AKTE
Kommentare deaktiviert für Tscher­no­byl Mahn­wa­che 201933 Jah­re danach

Tscher­no­byl Mahn­wa­che 201933 Jah­re danach

Am 26. April um 17 Uhr ruft der Akti­ons-Kreis Tau­nus­stei­ner Ener­gie­wen­de AKTE, die Loka­le Agen­da 21 und der BUND Tau­nus­stein zu einer Mahn­wa­che auf, um an die Reak­tor­ka­ta­stro­phe von Tscher­no­byl vor 33 Jah­ren zu erin­nern. Obwohl der Super-Gau nun schon eine Genera­ti­on zurück­liegt, ist das Pro­blem noch immer aktu­ell. Die Strah­lung die 1986 wei­te Tei­le Euro­pas ver­seucht hat, belas­tet auch unse­re Umwelt noch signi­fi­kant: In beson­ders betrof­fe­nen Regio­nen sind ins­be­son­de­re Wild-Pil­ze noch hoch belas­tet. Dort wird aus gesund­heit­li­chen Grün­den vom Pil­ze­sam­meln abge­ra­ten.

Fuku­shi­ma, Tscher­no­byl und wir

Eine Aus­stel­lung in 15 Pla­ka­ten zu Fak­ten und Fol­gen der bei­den schlimms­ten Reak­tor­un­fäl­le bis­her
Über­all, wo Atom­kraft­wer­ke ste­hen, ist eine Kern­schmel­ze jeder­zeit mög­lich. Wer wei­ter auf Atom­kraft setzt, muss Fuku­shi­ma und Tscher­no­byl ver­ges­sen und die­ses Atom­ri­si­ko ver­drän­gen. Wir hal­ten am Jah­res­tag, Frei­tag, den 26.04.2019 auf dem Dr.-Peter-Nikolaus-Platz mit einer Mahn­wa­che und Pla­kat­aus­stel­lung dage­gen.

Die Aus­stel­lung erzählt von den hun­dert­tau­sen­den Aufräumarbeiter*innen, deren Leben und Gesund­heit Tscher­no­byl rui­niert hat, eben­so wie von den kran­ken und hei­mat­lo­sen Kin­dern aus Fuku­shi­ma. Sie zeigt, wie 1986 der radio­ak­ti­ve Fall­out über ganz Euro­pa nie­der­ging (und bis heu­te strahlt) und wie Japan heu­te ver­geb­lich ver­sucht, den durch den Super-GAU von Fuku­shi­ma kon­ta­mi­nier­ten Boden flä­chen­de­ckend abzu­tra­gen.

Weiterlesen >>