Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

Bio­sphä­ren­re­gi­on Tau­nus-Rhein-Main in der Dis­kus­si­on – Loka­le Agen­da 21 lädt zum Jubi­lä­ums­kol­lo­qi­um ein

12. Januar 2018

Bürgerstiftung-RheingauTaunus - Unser Land!

Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung Tau­nus­steins in der Bio­sphä­ren­re­gi­on?

In Wür­di­gung ihres 20jährigen Bestehens im Jahr 2018 ver­an­stal­tet die Loka­le Agen­da 21 Tau­nus­stein am Mon­tag, dem 15. Janu­ar 2018 um 18.00 Uhr im Bür­ger­haus Tau­nus“, Alter Saal, Tau­nus­stein-Hahn, Aar­stra­ße 138 ein öffent­li­ches Kol­lo­qui­um zum The­ma Nach­hal­ti­ge Ent­wick­lung Tau­nus­steins in der Bio­sphä­ren­re­gi­on?“ (sie­he auch unse­ren Ver­an­stal­tungs­hin­weis »)

Refe­ren­ten und Podi­ums­dis­kus­si­on:

Sie wer­den auch Fra­gen aus dem Publi­kum beant­wor­ten.
Die Ver­an­stal­tung wird von Han­ne­lo­re Wie­de­mann, Redak­ti­on der Rhein-Main-Pres­se, mode­riert.

Bio­sphä­ren­re­gi­on: Kon­ser­vie­rung und Rena­tu­rie­rung oder Nach­hal­tig­keit der Kul­tur­land­schaft?
Nut­zung von Wind­kraft und Bio­mas­se

Weiterlesen >>

10. Forum Erneu­er­ba­re Ener­gi­en im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis

4. November 2016

Prof. Dr. Claudia Kemfert Chancen der Energiewende für die Region

Am 04.11.2016 fin­det um 17.00 Uhr in der Bren­ta­no-Scheu­ne in Oestrich-Win­kel das 10. Forum Erneu­er­ba­re Ener­gi­en im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis statt. Chan­cen der Ener­gie­wen­de für die Regi­on lau­tet der Vor­trag von Prof. Dr. Clau­dia Kem­fert.

17.00 Uhr
Ein­lass

17.30 Uhr
Eröff­nung und Gruß­wort
Burk­hard Albers
Land­rat des Rhein­gau-Tau­nus-Krei­ses
und Micha­el Heil
Bürgermeister der Stadt Oestrich-Win­kel

18.00 Uhr
Chan­cen der Ener­gie­wen­de für die Regi­on
Vor­trag von Prof. Dr. Clau­dia Kem­fert
Lei­te­rin der Abtei­lung Ener­gie, Ver­kehr,
Umwelt“ am Deut­schen Insti­tut für Wirt­schafts­for­schung (DIW Ber­lin) und Pro­fes­so­rin für Ener­gie­öko­no­mie und Nach­hal­tig­keit der Her­tie School of Gover­nan­ce, Ber­lin

19.00 Uhr
Wie leben wir in der Zukunft?
Mode­ra­ti­on Dipl.-Ing. Ron­ny Mey­er
Die Akteu­re der Moder­ni­sie­rungs­of­fen­si­ve ste­hen im Rah­men der bun­des­wei­ten Kam­pa­gne Die Haus­wen­de“ an die­sem Abend Rede und Ant­wort.

20.30 Uhr
Aus­klang
Mit Gesprä­chen & Live­mu­sik

Fly­er mit dem Pro­gramm:

10. Forum Erneu­er­ba­re Ener­gi­en im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis – Chan­cen der Ener­gie­wen­de – Prof. Dr. Clau­dia Kem­fert -Flyer.pdf

Pla­kat:

10. Forum Erneu­er­ba­re Ener­gi­en im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis – Chan­cen der Ener­gie­wen­de – Prof. Dr. Clau­dia Kem­fert -Plakat.pdf

Weiterlesen >>

Stel­lung­nah­me des Kom­pe­tenz­zen­trum Erneu­er­ba­re Ener­gi­en Rhein­gau-Tau­nus e.V. (kee) zum Johan­nis­ber­ger Ener­gie­gip­fel – Sym­po­si­um der Ver­nunft“

23. Februar 2016

Am Sams­tag, den 27. Febru­ar 2016 wird auf Schloss Johan­nis­berg der Johan­nis­ber­ger Ener­gie­gip­fel – Sym­po­si­um der Ver­nunft“ statt­fin­den. Das kee hat die Auf­ga­be die Umset­zung der Ener­gie­wen­de im Rhein­gau-Tau­nus-Kreis vor­an­zu­brin­gen. Wir möch­ten die­sem Anspruch gerecht wer­den und über das The­ma Erneu­er­ba­re Ener­gie sach­lich infor­mie­ren und auf­klä­ren. Es ist des­halb not­wen­dig, schon die The­sen im Ein­la­dungs­fly­er aus fach­li­cher Sicht rich­tig zu stel­len.

Aus dem Ein­la­dungs-Fly­er kommt deut­lich zum Aus­druck, dass nach Mei­nung der Ver­an­stal­ter Wind­kraft und Pho­to­vol­ta­ik nicht geeig­net sei­en, fos­si­le Ener­gie­trä­ger zu erset­zen. Die deut­sche Ener­gie­wen­de sei Ideo­lo­gie­ge­trie­ben und ein Irr­weg.

Mit dem Sym­po­si­um der Ver­nunft“ will der Ver­an­stal­ter den Öko-Ideo­lo­gi­en die fak­ten­ba­sier­te Wirk­lich­keit ent­ge­gen­stel­len. Nicht erst seit dem letz­ten Welt­ener­gie­gip­fel Ende Novem­ber 2015 in Paris weiß die Bevöl­ke­rung, dass eine Ener­gie­wen­de not­wen­dig ist, drin­gend sogar: Allein das Jahr 2015 war glo­bal und auch bei uns das wärms­te Jah­re seit Beginn der wis­sen­schaft­li­chen Auf­zeich­nun­gen vor 130 Jah­ren.

Den Aus­sa­gen im Ein­la­dungs­fly­er ste­hen fol­gen­de Fak­ten gegen­über:

Weiterlesen >>

In den Wind geschla­gen – Der ver­schmäh­te Bräu­ti­gam

21. Dezember 2015

Brautpaar Zehner - GerichTau­nus­stei­ner Ener­gie­wen­de
Die Pos­se geht wei­ter

Der ver­schmäh­te Bräu­ti­gam und die Braut zickt rum

2013 lässt die Braut den Bräu­ti­gam vor dem Altar ste­hen und bekämpft nun auch noch den Bräu­ti­gam, weil der den gemein­sa­men Weg, den die Braut bis dahin mit­ge­hen woll­te, wei­ter­geht.
Einen ande­ren Bräu­ti­gam hat die zicki­ge Braut bis­her nicht fin­den kön­nen, und ist mehr­fach abge­blitzt oder hat sich sel­ber als unnah­bar oder zu vor­nehm geriert.

Es bewegt sich .….….….. nichts

Die CDU, FDP, FWG ver­har­ren bezüg­lich der Ener­gie­wen­de wei­ter­hin in ihren car­bon-atom-ener­ge­ti­schen- ideo­lo­gi­schen Schüt­zen­grä­ben. Kein Argu­ment ist noch so faden­schei­nig, um zur Ver­tei­di­gung ihrer Posi­ti­on gegen WKA auf dem Tau­nus­kamm her­an­ge­zo­gen zu wer­den.

Weiterlesen >>

Kann der Rhein­gau-Tau­nus-Kreis zu 100 % mit Erneu­er­ba­ren Ener­gi­en ver­sorgt wer­den?

22. April 2015

BUND – Ener­gie­fo­rum – Ener­gie­wen­de im Rhein­gau-Tau­nus

BUND-ENERGIEFORUM

Weiterlesen >>

Der Tau­nus­stei­ner poli­ti­sche Ascher­mitt­woch

18. Februar 2015

Die Tau­nus­stei­ner Ener­gie­wen­de hat alle Zuta­ten einer Pro­vinz­pos­se

Weiterlesen >>

In Tau­nus­stein wer­den Wind­ener­gie­an­la­gen gebaut

25. November 2014

Bür­ger­meis­ter San­dro Zeh­ner reicht ESWE die Hand zum Bau von Wind­rä­dern im Nor­den von Tau­nus­stein

WEA-Kemel

Auf der Podi­ums­dis­kus­si­on des Wies­ba­de­ner Kurier am 12.11.2014 zu Wind­rä­dern auf dem Tau­nus­kamm trifft der Tau­nus­stei­ner Bürgermeister San­dro Zeh­ner die deut­li­che Fest­le­gung, dass in Tau­nus­stein Wind­ener­gie­an­la­gen gebaut wer­den mit den Wor­ten:
Weiterlesen >>

heu­te. ver­ant­wort­lich. für mor­gen – Zukunfts­fra­gen mit Franz Alt – Talk­run­de und Bür­ger-Sofa

14. November 2014

Franz Alt

Unter dem Mot­to heu­te. ver­ant­wort­lich. für mor­gen.” lädt das Regio­nal­bünd­nis Ener­gie­wen­de am Frei­tag, den 14. Novem­ber um 19 Uhr zu einer beson­de­ren Ver­an­stal­tung in das Muse­um Wies­ba­den ein.

Glo­ba­le und regio­na­le Infor­ma­tio­nen zur Ener­gie­wen­de, eine kon­tro­ver­se Talk­run­de zum The­ma Wind­kraft und die Betei­li­gung inter­es­sier­ter Gäs­te auf dem Sofa der Argu­men­te” ver­spre­chen einen inter­es­san­ten Abend zu aktu­el­len Zukunfts­fra­gen.

Der Jour­na­list, frü­he­re Fern­seh­mo­de­ra­tor und Ener­gie-Exper­te Franz Alt wird eben­so wie ein Ver­tre­ter der Stadt Wies­ba­den die ver­schie­de­nen Aspek­te der Ener­gie­wen­de für den Pla­ne­ten und für unse­re Regi­on beleuch­ten.

Ein­lass 18:45
19:00 Begrü­ßung
19:15 Vor­trag Franz Alt
20:15 Vor­trag Joa­chim Meng­den Neu­es Kli­ma­schutz­kon­zept für Wies­ba­den: Kon­kre­te und spür­ba­re Schrit­te der regio­na­len Ener­gie­wen­de bis 2030

20:35 Talk­run­de Jetzt mal fair und sach­lich: Eige­ne Wind­kraft­an­la­gen in Wies­ba­den – Spricht mehr dafür, spricht mehr dage­gen?“ mode­riert von Franz Alt

Musi­ka­li­sche Beglei­tung: Ana Lore­na Vil­la­to­ro auf der Büh­ne

Auf dem Sofa der Argu­men­te“ kann jeder Platz neh­men und sei­ne Argu­men­te ver­tie­fen – ein speed-talk zum Für und Wider der Wind­rä­der auf der Hohen Wur­zel.

Im Rah­men­pro­gramm erwar­tet die Besu­cher die tem­pe­ra­ment­vol­le mexi­ka­ni­sche Sän­ge­rin Ana Lore­na Vil­la­to­ro. Lecke­re Klei­nig­kei­ten und Geträn­ke sor­gen eben­falls für einen rund­um emp­feh­lens­wer­ten Abend.

Wir freu­en uns auf Ihren Besuch!

sie­he auch die Face­book Ver­an­stal­tung mit den Updates

Komm mit deiner Meinung auf  die Couch der Argumente

Weiterlesen >>

heu­te. ver­ant­wort­lich. für mor­gen – Zukunfts­fra­gen mit Franz Alt – Talk­run­de und Bür­ger-Sofa

10. November 2014

Unter dem Mot­to heu­te. ver­ant­wort­lich. für mor­gen.” lädt das Regio­nal­bünd­nis Ener­gie­wen­de am Frei­tag, den 14. Novem­ber um 19 Uhr zu einer beson­de­ren Ver­an­stal­tung in das Muse­um Wies­ba­den ein.

Franz Alt

Komm mit deiner Meinung auf  die Couch der Argumente

Weiterlesen >>

Wind­kraft: Tau­nus­stein befragt sei­ne Juris­ten – Par­la­ments­frak­tio­nen neh­men Stel­lung

25. Oktober 2014

Der Wies­ba­de­ner Kurier wid­met ein­mal mehr dem The­ma Wind­kraft auf dem Tau­nus­kamm fast eine gan­ze Sei­te:

Wind­kraft: Tau­nus­stein befragt sei­ne Juris­ten

Wäh­rend in Wies­ba­den beharr­lich an der Umset­zung der Plä­ne gear­bei­tet wird, auf der Hohen Wur­zel zehn Wind­rä­der zu bau­en, scheint man in Tau­nus­stein auf den ers­ten Blick mehr oder weni­ger rat­los dem Trei­ben in der Lan­des­haupt­stadt zuzu­schau­en. Dabei hat eine Mehr­heit in der Tau­nus­stei­ner Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung bekannt­lich beschlos­sen, den Tau­nus­kamm von Wind­kraft­an­la­gen frei zu hal­ten. Dazu soll die Stadt, so die wei­te­re Beschluss­la­ge, bei Bedarf auch juris­ti­sche Mit­tel ein­set­zen. … wei­ter­le­sen »

SPD und Grü­ne spre­chen sich für Win­kraft­an­la­gen auch auf dem Tau­nus­kamm aus

Die SPD kann sich Wind­rä­der auch auf dem Tau­nus­kamm vor­stel­len. Wer die Ener­gie­wen­de wirk­lich will, muss Wind­rä­der an expo­nier­ter Lage akzep­tie­ren“, stellt Frak­ti­ons­chef Die­ter Weiß fest. Doch die For­de­rung der SPD-Frak­ti­on gehe dar­über hin­aus. Es bringt nichts, wenn wir uns in Tau­nus­stein vor einer Ent­schei­dung drü­cken und ver­su­chen, das Pro­blem aus­zu­sit­zen“, so Weiß wei­ter. Wir for­dern die Wind­rä­der-Ver­hin­de­rungs­ko­ali­ti­on‘ im Stadt­par­la­ment auf, end­lich ihre Ver­wei­ge­rungs­hal­tung auf­zu­ge­ben und sich aktiv an der Bewer­tung der sechs Wind­vor­rang­flä­chen in Tau­nus­stein zu betei­li­gen.“ Tau­nus­stein müs­se selbst ent­schei­den, wo Wind­rä­der ste­hen sol­len und wo nicht, sonst tun es ande­re ohne uns“. Außer­dem wird von der SPD eine umfas­sen­de Infor­ma­ti­on und Betei­li­gung der Bür­ger gefor­dert. Des­halb hat die SPD-Frak­ti­on für die Stadt­ver­ord­ne­ten­sit­zung im Novem­ber einen ent­spre­chen­den Antrag ein­ge­bracht, damit Tau­nus­stein nicht wei­ter taten­los zusieht, wie ande­re uns die Wind­rä­der vor die Nase stel­len“. … wei­ter­le­sen »

Wind­kraft: Par­la­ments­frak­tio­nen neh­men Stel­lung

Nie­mand der Geg­ner von Wind­rä­dern auf dem Tau­nus­kamm for­mu­liert sei­ne Ableh­nung kla­rer als Hel­mut Grund­stein, der Vor­sit­zen­de der FWG-Frak­ti­on in der Tau­nus­stei­ner Stadt­ver­ord­ne­ten­ver­samm­lung: Mit den vom Stadt­par­la­ment gefass­ten Beschlüs­sen wer­den wir im Inter­es­se unse­rer Bür­ger Wind­rä­der auf dem Tau­nus­kamm ver­hin­dern“, heißt es in sei­ner Stel­lung­nah­me. So sei die Auf­stel­lung eines Bebau­ungs­pla­nes zur Erhal­tung des Tau­nus­kamms als Nah­erho­lungs­ge­biet beschlos­se­ne Sache. Damit wer­den wir durch eine Ver­än­de­rungs­sper­re zunächst bis zur Fer­tig­stel­lung des Pla­nes Wind­rä­der ver­hin­dern.“ … wei­ter­le­sen »

Weiterlesen >>