Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits stattgefunden.

Kazu­hi­ko Koba­ya­shi, pro­mi­nen­ter japa­ni­scher Atom­­kraft-Kri­­ti­­ker berich­tet über Fuku­shi­ma und die japa­ni­sche Atompolitik

24. Novem­ber 2013 um 18:00 bis 20:00

Kos­ten­los

kobayashi[1]Kazi­hi­ko Koba­ya­shi, 66, ist eine der füh­ren­den Köp­fe in der jun­gen japa­ni­schen Anti-Atom­­kraft-Bewe­­gung. Der stu­dier­te Ger­ma­nist wohn­te fast 30 Jah­re in Deutsch­land und war hier für japa­ni­sche Fir­men tätig. Heu­te lebt er in Tokio und befasst sich mit den Fol­gen von Glo­ba­li­sie­rung, Neo­li­be­ra­lis­mus und den Nach­wir­kun­gen des Fuku­­s­hi­­ma-Unglücks im März 2011.

Vor­trags­rei­sen: Bei einer mehr­wö­chi­gen Vor­trags­rei­se durch Deutsch­land, die Schweiz und Frank­reich (sei­ne zwei­te die­ser Art in Euro­pa) sprach Kazu­hi­ko Koba­ya­shi über die Fol­gen des Unglücks und die japa­ni­sche Poli­tik nach dem Reak­­tor-Unfall – auch in Sin­gen und Radolf­zell. Sei­ne Rei­se ende­te vor kur­zem in Paris. Ins­ge­samt hat der Japa­ner 9427 Euro Bar­spen­den für den Bau einer Strah­­len-Kin­­der­­k­li­­nik in Fuku­shi­ma gesam­melt. Koba­ya­shi über­reicht die Sum­me Mit­te Dezem­ber 2012 öffent­lich an die Ärz­te der Klinik.

Das Buch des Kern­­kraft-Kri­­ti­­kers, das auf Deutsch vorliegt:

Kazu­hi­ko Koba­ya­shi: Glo­ba­li­sie­rung und unser Leben – kri­tisch gese­hen, mit nach­träg­li­cher Bemer­kung zu dem Erd­be­ben, Tsu­na­mi und dem Super-GAU Nord­ost­ja­pans vom 11. März 2011, Ver­lag Shaker Media, 128 S., 13,90 Euro, ISBN: 9783868587159. (mic)

Quel­le: Süd­ku­rier vom 04.12.2012

Ablauf des Vortrags:

  1. Kur­ze Stel­lung­nah­me zu den Kern­waf­fen und Kernkraftwerken
  2. Aus­führ­li­cher Bericht über die a k t u e l l e Lage und die radio­ak­tiv gefähr­de­ten Men­schen­le­ben inner­halb und außer­halb von Fukushima
  3. War­um blei­ben die meis­ten japa­ni­schen Bür­ger trotz der Atom­bom­ben­ab­wür­fe in Hiro­shi­ma und Naga­sa­ki und der Kern­kraft­ka­ta­stro­phe in Fuku­shi­ma immer noch im Schweigen?
  4. Japan und sei­ne Atom­po­li­tik, die über die Lei­chen geht.
  5. Inter­na­tio­na­le Atom­mäch­te ste­hen hin­ter der japa­ni­schen Atompolitik
  6. 6. Stän­di­ge dro­hen­de Kata­stro­phen­ri­si­kos der Atom­kraft­wer­ke auch in Euro­pa und end­lo­se Pro­ble­me mit dem wach­sen­den Atommüll.

Ken Jeb­sen (KenFM) im Gespräch mit Kazu­hi­ko Kobayashi:

YouTube

Mit dem Laden des Vide­os akzep­tie­ren Sie die Daten­schutz­er­klä­rung von You­Tube.
Mehr erfah­ren

Video laden


Pres­se­spie­gel:

Frank­fur­ter Rund­schau berich­tet vom Vor­trag in Lan­gen am 09.11.2012

Die Leu­te wer­den belo­gen” Inter­view mit dem Süd­ku­rier am 04.12.2012

Pres­se­kon­fe­renz und Spen­den­über­ga­be von Kazu­hi­ko Koba­ya­shi am 14. 122012

Fuku­­s­hi­­ma-Zei­t­­zeu­­ge erzählt an Hage­ner Schu­len, WAZ am 30.04.2013

Print Friendly, PDF & Email

Details 

Datum: 
24. Novem­ber 2013 
Zeit: 
18:00 bis 20:00
Eintritt: 
Kostenlos 
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:
Ver­an­stal­tung-Tags:
, , ,

Ver­an­stal­ter

<span class=“caps”>AKTE</span>
Telefon: 
+49612820 19 848 
E‑Mail:
mail@taunussteiner-energiewende.de
Website: 
taunussteiner-energiewende.de

Veranstaltungsort 

Hilde-Müller-Bürger-Haus 
Wall­ufer Platz 2
Wies­ba­den, Hes­sen 65197 Deutsch­land
+ Goog­le Kar­te anzeigen

Kom­men­ta­re sind geschlossen.

Kommentare sind geschlossen.