Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

Lade Veranstaltungen

« Alle Ver­an­stal­tun­gen

  • Die­se Ver­an­stal­tung hat bereits statt­ge­fun­den.

Demo zum Atom­kraft­werk Neckar­west­heim

9. März 2014 um 13:00 bis 17:00

biblis_560[1]

Sonn­tag, 09.03.2014, 13 Uhr

Bahn­hof Kirchheim/​Neckar

Demo zum Atom­kraft­werk Neckar­west­heim

Fuku­shi­ma außer Kon­trol­le !

Was ist los in Fuku­shi­ma?

Vor 3 Jah­ren, am 11.03.2011, ereig­ne­te sich ein 3‑facher Super-GAU. Die zer­stör­ten Reak­to­ren sowie die gro­ßen Lager­be­cken für abge­brann­te Brenn­stä­be wer­den wei­ter­hin unter haar­sträu­ben­den Bedin­gun­gen mit Unmen­gen von Was­ser von außen gekühlt. Jeden Tag ent­weicht radio­ak­ti­ves Kühl­was­ser in den Pazi­fik und gelangt so in die Nah­rungs­ket­te.

Die Lage in Japan ist nicht beherrsch­bar!

Die geschmol­ze­nen Reak­tor­ker­ne mit ihrer töd­li­chen Radio­ak­ti­vi­tät machen es bis heu­te fast unmög­lich, dass Men­schen in den Rui­nen arbei­ten. Der japa­ni­sche Ener­gie­ver­sor­ger Tep­co schickt Weg­wer­far­bei­ter“ in die ver­strahl­ten Berei­che. Die Fun­da­men­te brö­ckeln. Es droht der Ein­sturz der AKW-Gebäu­­de – mit wei­te­ren kata­stro­pha­len Aus­wir­kun­gen. Mög­li­cher­wei­se für die gan­ze Welt.

Was sind die Fol­gen für uns Men­schen?

Schon aus Tscher­no­byl ken­nen wir die erhöh­te Säug­lings­sterb­lich­keit, Schild­drü­sen­ano­ma­lien und Schild­drü­sen­krebs bei Kin­dern. Auch in Japan wird dies bereits sicht­bar. Tep­co und die japa­ni­sche Regie­rung leug­nen dies. Sie trei­ben in unver­ant­wort­li­cher Wei­se die Rück­kehr der eva­ku­ier­ten Men­schen in die ver­strahl­ten Zonen vor­an.

Fuku­shi­ma mahnt uns zum Han­deln!

Atom­ka­ta­stro­phen kön­nen über­all statt­fin­den. Heu­te oder mor­gen. Hier oder anders­wo. Der Wei­ter­be­trieb von AKWs ist auch bei uns nicht zu ver­ant­wor­ten!

  • Des­halb das ato­ma­re Zeit­al­ter been­den – Ener­gie­wen­de jetzt!
  • Abschal­ten des AKWs Neckar­west­heim 2 und aller noch lau­fen­den Atom­kraft­wer­ke in Deutsch­land!

Neckar­west­heim: Radio­ak­ti­vi­tät lässt sich nicht abschal­ten!

Neckar­west­heim 1 ist abge­schal­tet. Eine Hin­ter­las­sen­schaft mit enor­men Pro­ble­men: Bereits bei den ers­ten Dekon­­ta­­mi­­na­­ti­ons-Arbei­­ten wird eine hohe radio­ak­ti­ve Tri­­ti­um-Belas­­tung für den Neckar in Kauf genom­men. Durch die geplan­te Frei­mes­sung“ von radio­ak­tiv ver­seuch­tem Beton und des­sen Ver­wer­tung z.B. im Stra­ßen­bau ver­brei­tert sich das Gesund­heits­ri­si­ko und kommt in unse­rem All­tags­le­ben an.

  • Kein Bil­li­ga­briss, kei­ne Strah­len­aben­teu­er!
  • Siche­re Atom­kraft war eine Illu­si­on – auch eine siche­re End­la­ge­rung wird es nie geben!

Dar­um müs­sen wir demons­trie­ren!

  • Der bis­he­ri­ge Vier­­par­­tei­en-Atom­aus­stieg war halb­her­zig!
  • Wirt­schaft und Lob­by­ver­bän­de sabo­tie­ren noch immer die Ener­gie­wen­de!
  • Uranfa­bri­ken und Atom­for­schung lau­fen unge­bremst wei­ter!
  • Die Ener­gie­wen­de schützt uns vor der Kli­ma­ka­ta­stro­phe und sichert den Frie­den!

Wenn wir nicht pro­tes­tie­ren,
bleibt Fuku­shi­ma ohne Kon­se­quen­zen!

Print Friendly, PDF & Email

Details

Datum:
9. März 2014
Zeit:
13:00 bis 17:00
Ver­an­stal­tungs­ka­te­go­rie:
Ver­an­stal­tung-Tags:
, , , ,
Web­site:
www.endlich-abschalten.de

Ver­an­stal­ter

c/​o Akti­ons­bünd­nis Ener­gie­wen­de Heil­bronn <span class=“caps”>BUND</span> Regio­nal­ge­schäfts­stel­le Heil­bronn
Web­site:
www.endlich-abschalten.de

Ver­an­stal­tungs­ort

Atom­kraft­werk <span class=“caps”>GKN</span>
Im Stein­bruch
Neckar­west­heim, 74382 Deutsch­land
+ Goog­le Kar­te anzei­gen

Kom­men­ta­re sind geschlos­sen.

Kommentare sind geschlossen.