Taunussteiner Energiewende

AKTE – ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

Die Hocheffizienzpumpe – Neue Technik für konventionelle Heizungsanlagen

Die Pumpe sorgt für eine gleichmäßige und bedarfsgerechte Verteilung der Wärme im ganzen Haus

Die Pumpe sorgt für eine gleichmäßige und bedarfsgerechte
Verteilung der Wärme im ganzen Haus

Mittels kleiner Investitionen Umwelt und Geldbeutel schonen,

durch große Einsparungen beim Strom- und CO2 – Verbrauch

Eine Heizungspumpe garantiert, dass jeder Heizkörper im Haus mit heißem Wasser versorgt wird. Auch in jüngeren Gebäuden sind leider immer noch Standard- Pumpen im Einsatz, oft mit den Leistungsstufen 45, 65 oder 90 Watt.

Diese Umwälzpumpen werden nach der Menge des Wassers in der Heizungsanlage voreingestellt – unabhängig vom tatsächlichen Heizbedarf. Das heißt, die Pumpe läuft rund um die Uhr. Dies ist sehr
ineffizient und verbraucht unnütz viel Strom.

Eine moderne Heizungspumpe, geregelt durch elektronische Steuerung, passt sich stufenlos und selbständig dem tatsächlichen Heizungsbedarf an. Durch eine andere Motortechnik braucht sie nur noch 5-20 Watt Leistung , der Wirkungsgrad steigt um bis zu 25 Prozent.

In einem Einfamilienhaus belastet ein Standardmodell die Haushaltskasse mit rund 60-120 € im Jahr. Mit der neuen Pumpe weist die Betriebsstromkostenrechnung nur noch 12 € aus. Das sind 80 Prozent weniger Kosten. Geräte der Energieeffizienzklasse A haben sich nach zwei bis vier Jahren amortisiert.

Das rechnet sich auch ohne staatliche Förderung. Wer will also noch länger auf den Wechsel warten?

Das rechnet sich auch ohne staatliche Förderung.
Wer will also noch länger auf den Wechsel warten?

Ein Einfamilienhaus aus Ihrer Nachbarschaft könnte also auch für Sie ein Vorbild sein.
Beim Einbau einer neuen Heizung vor 3 Jahren machte mich mein Heizungsbauer darauf aufmerksam, dass es sinnvoll wäre, auch die Heizungspumpe auszuwechseln.

Das hat sich wirklich gelohnt, denn nun kann ich am Display ablesen, wie viel Watt die Pumpe beim Betrieb gerade verbraucht und wie viel kWh seit Anschluss verbraucht werden. Meine jährliche Stromeinsparung nach Einbau der Hocheffizienzpumpe beträgt 400 kWh, das entspricht 110 Euro.

Bei einer Investition von 186 Euro netto (277 Euro mit Montage und Mehrwertsteuer) amortisiert sich meine Neue Heizungspumpe also schon in weniger als 3 Jahren.

Die Preise sind von 400 Euro im Jahr 2005 stark gesunken. 2014 wurde in einem hiesigen Baumarkt eine Hocheffizienzpumpe bereits ab 70 Euro angeboten.

Ansprechpartner:
Reiner Herda
Tel: 06128 – 424 28
reiner.herda@t-online.de

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: