Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

Tau­nus­stei­ner machen Ener­gie­wen­de mobil – Tau­nus­stei­ner tei­len sich ein E-Auto

Taunussteiner machen Energiewende mobil

Renault ZOE

Beim 1. Tau­nus­stei­ner Ener­gie­wen­de Stamm­tisch im Sep­tem­ber 2015 ent­deck­ten eini­ge Teil­neh­mer, dass sie sich mit einer ähn­li­chen Fra­ge beschäf­tig­ten:

Soll ich mir ein E-Auto kau­fen ?

Unter­schied­li­che Vor­stel­lun­gen und Anfor­de­run­gen wur­den zusam­men­ge­tra­gen.

  • ich brau­che ein klei­nes Auto für die all­täg­li­chen Erle­di­gun­gen
  • der Zweit­wa­gen der Fami­lie soll ein E-Auto sein
  • ich brau­che nur gele­gent­lich ein Auto und dafür ist mir ein eige­nes zu teu­er
  • ich will kom­plett weg von einem CO2 Auto
  • wie funk­tio­niert es, wenn ich län­ge­re Stre­cken fah­ren muss (Reich­wei­te)
  • usw.

So ergab sich für uns schnell die Idee: Wie wäre es , wenn wir uns ein E-Auto tei­len?

Die­se Idee warf sofort eine Viel­zahl neu­er Fra­gen auf:

  • Wie orga­ni­siert man das? Wel­cher Auf­wand ist das?
  • Habe ich immer Zugriff auf ein Auto?
  • Wie sieht das mit der Ver­si­che­rung aus? Wie ist die recht­li­che Sei­te?
  • Was kos­tet jeden das?

Vie­le Fra­gen, auf die wir erst mal kei­ne Ant­wor­ten hat­ten. Kei­ner von uns hat­te Erfah­run­gen mit einem E-Auto und bei der Orga­ni­sa­ti­on von Car-Sharing.

Durch den wei­te­ren Gedan­ken­aus­tausch ent­wi­ckel­te sich der Wunsch, dies ein­fach ein­mal aus­zu­pro­bie­ren, um Erfah­run­gen damit zu sam­meln.

Wir tra­fen uns meh­re­re Male, um die Anfor­de­run­gen an das E-Auto und das Hand­ling des Tei­lens zu bespre­chen. Die in Fra­ge kom­men­den Model­le wur­den aus­ge­wählt und mit den mög­li­chen Händ­lern Pro­be­fahr­ten ver­ein­bart und dann gemein­schaft­lich getes­tet.

Wir einig­ten uns auf einen Renault ZOE, der für unse­re Anfor­de­run­gen und Bedürf­nis­se das geeig­ne­te Modell schien. Die Anschaf­fungs­kos­ten und die monat­li­che Belas­tun­gen waren schnell ermit­telt. Der Anschaf­fungs­preis des Renault ZOE 240 liegt bei ins­ge­samt nur 16.500,– €. Die monat­li­che Belas­tung (Akku­mie­te, Ver­si­che­rung (Voll­kas­ko), Inspek­ti­ons­kos­ten, usw.) wür­de – bei 3 Per­so­nen – für jeden bei max. 45 € lie­gen.

Jetzt kam der etwas schwie­ri­ge­re Teil.

  • Wer braucht wann das E-Auto und wie kommt es zum Benut­zer? Wie orga­ni­sie­ren wir das?
  • Wo steht das E-Auto, wo kann es gela­den wer­den? Wer küm­mert sich dar­um?
  • Da zwei Per­so­nen, die Inter­es­se zeig­ten, eine eige­ne PV- Anla­ge auf dem Dach haben, stell­te sich die Fra­ge, ob wir den sau­be­ren Öko­strom selbst erzeu­gen und den Über­schuss im E-Auto spei­chern kön­nen.
  • usw.

Da wir alle kei­ne Erfah­rung haben, wie sich das umset­zen lässt, beschlos­sen wir, es ein­fach, zuerst im klei­nen Kreis (3 Per­so­nen) ein­mal sel­ber aus­zu­pro­bie­ren. Gesagt, getan. Anfang Dezem­ber stand uns das E-Auto zur Ver­fü­gung.

Die Ers­ten Erfah­run­gen sind gesam­melt. Die eige­ne Lade­sta­ti­on ist gebaut. Der Akku war nie kom­plett leer. Wir sind immer gut ange­kom­men. Das Elek­tri­sche Fah­ren macht rich­tig Spaß. Wir sind über­rascht, dass die Pro­ble­me viel klei­ner sind, als wir es erwar­tet haben. Nun wol­len wir unse­ren Erfah­rungs­schatz wei­ter aus­bau­en. Erst wenn wir die nöti­gen Erfah­run­gen gesam­melt haben und wir genau wis­sen wovon wir reden, wol­len wir das Pro­jekt für wei­te­re Tau­nus­stei­ner öff­nen und erwei­tern.

Wir sind der Ansicht, dass wir nicht auf die Poli­tik war­ten wol­len (da kön­nen wir lan­ge war­ten) und des­halb ver­su­chen wir in klei­nem Kreis und vor Ort, die Tau­nus­stei­ner Ener­gie­wen­de aus­zu­wei­ten und umzu­set­zen.

Wir wer­den auf den wei­te­ren Ener­gie­wen­de – Stamm­ti­schen über den Fort­gang unse­res Pro­jek­tes ger­ne infor­mie­ren. Der nächs­te Ener­gie­wen­de- Stamm­tisch ist am 22.01.2016, 19: 30 Uhr, in der Gast­stät­te Am Wie­sen­grund“ in Tsst.-Seitzenhahn.

Wer sich unab­hän­gig vom Stamm­tisch umfas­sen­der infor­mie­ren will, kann ger­ne mit uns jeder­zeit Kon­takt per Mail auf­neh­men.

Wil­li Win­kens, Jens Garl­eff, Rei­ner Theis
015122069780
reiner.theis@web.de

Print Friendly, PDF & Email

%d Bloggern gefällt das: