Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

Bericht vom Klima‐​Lunch” – 1. Wies­ba­de­ner Kli­ma­schutz-Quar­tier Alt-Biebrich“

Erfah­rungs­be­richt 1. Wies­ba­de­ner Kli­ma­schutz-Quar­tier Alt-Biebrich“ (mit 1.150 Gebäu­den und 6.385 Haus­hal­ten).

Die Ver­an­stal­tung Kli­ma-Lunch fand am 20.09.14 in WI-Biebrich statt und wur­de von Arno Groß­mann eröff­net. Bürger/​Innen waren ein­ge­la­den, ihre Anre­gun­gen und Vor­stel­lun­gen früh­zei­tig ein­zu­brin­gen und sich zu betei­li­gen. Wie wird Bür­ger­be­tei­li­gung beim Kli­ma­schutz umge­setzt ?

Beson­de­ren Wert leg­te man bei die­ser Form der Betei­li­gung auf einen inter­kul­tu­rel­len Ansatz: die Prä­sen­ta­ti­on und das Essen gab es in tür­kisch und in grie­chisch. Die zen­tra­len The­men waren: Gebäu­de­sa­nie­rung (Was könn­ten Haus­ei­gen­tü­mer für den Kli­ma­schutz tun und wer könn­te ihnen hel­fen ?), Mobi­li­tät (Wann wür­den Bürger/​Innen mehr Bus­se und Fahr­rä­dern nut­zen, um weni­ger CO2 zu pro­du­zie­ren ?), All­tags­le­ben und Kon­sum (Wie sieht ein beleb­ter Orts­kern mit Geschäf­ten, Ärz­ten, Treff­punkt aus und was hat das mit dem Kli­ma­schutz zu tun ?) sowie Infor­ma­ti­on und Kom­mu­ni­ka­ti­on (Wie kön­nen die Bürger/​Innen für die Kli­ma­schutz­zie­le begeis­tert wer­den und wie kann die Poli­tik mit die­sen The­men die betrof­fe­nen Bürger/​Innen errei­chen ?). Detail­lier­te Infor­ma­tio­nen ent­neh­men Sie bit­te der Prä­sen­ta­ti­on. Die Anre­gun­gen der Bürger/​Innen sol­len anschlie­ßend in das Kon­zept ein­flie­ßen.

Ver­geb­lich such­te man hier nach den Wind­kraft­geg­nern“, die sich immer wie­der dar­über beschwe­ren, dass sie nicht gehört“ und betei­ligt“ wer­den. Hier hät­ten sie die Mög­lich­keit gut nut­zen kön­nen, um auf­zu­zei­gen wie ihre Lösun­gen für unse­re Ener­gie­zu­kunft aus­se­hen. Dann hät­te ein Dia­log hier­zu mit der ört­li­chen Poli­tik statt­fin­den kön­nen. Und dann wäre eine demo­kra­ti­sche Bür­ger­be­tei­li­gung auch für die Wut-Bür­ger mög­lich gewe­sen. Hät­te – wür­de – könn­te: Die­se Chan­ce ist lei­der wie­der ver­tan. Nur nein sagen ist auch kei­ne Lösung. Es scheint, als ob die Ener­gie­wen­de-Geg­ner ihre Akti­vi­tä­ten nur auf Unter­schrif­ten sam­meln“ redu­zie­ren.

Mehr Bür­ger­be­tei­li­gung ist eine sehr gute Chan­ce, sich zu enga­gie­ren und somit unse­ren brei­ten gesell­schaft­li­chen Kon­sens für mehr Kli­ma­schutz und die Ener­gie­wen­de zu unter­stüt­zen.

Autorin: Mari­an­ne Häu­ßer

Kli­ma-Lunch – 1. Wies­ba­de­ner Kli­ma­schutz-Quar­tier Alt-Biebrich” Prä­sen­ta­ti­on als PDF laden

Print Friendly, PDF & Email

%d Bloggern gefällt das: