Taunussteiner Energiewende

AKTE - ArbeitsKreis Taunussteiner Energiewende

16. März 2020
von AKTE
Keine Kommentare

e‑Carsharing

Das Nach­bar­schafts­au­to – Fah­ren in Gemein­schaft

Macht ein eige­nes Auto noch Sinn, wenn man es nur gele­gent­lich fährt oder als Zweit­wa­gen hält? Wäre es nicht viel prak­ti­scher und ein­fa­cher in der Nach­bar­schaft ein Fahr­zeug ste­hen zu haben, wel­ches man in einer Gemein­schaft mit Gleich­ge­sinn­ten teilt? Kos­ten­güns­ti­ger als das eige­ne Auto und man muss sich um nichts küm­mern – nur fah­ren? Wäre es nicht schön auf die­se Wei­se die Umwelt zu scho­nen, CO2-frei mit Öko­strom zu fah­ren und weni­ger Autos auf der Stra­ße ste­hen zu haben?

pre­mo­bil von der Bür­ger­en­er­gie­ge­nos­sen­schaft pro regio­na­le ener­gie eG mit Öko­strom von den Bür­ger­wer­ken macht es mög­lich!

Die Kon­di­tio­nen und Kos­ten kön­nen für die jewei­li­ge Nut­zer­ge­mein­schaft indi­vi­du­ell und pas­send zuge­schnit­ten wer­den.

wei­te­re Infos auf pre-mobil.de

11. März 2020
von AKTE
Kommentare deaktiviert für Mahn­wa­che zum 9. Jah­res­tag der Atom- Reak­tor­ka­ta­stro­phe von Fuku­shi­ma

Mahn­wa­che zum 9. Jah­res­tag der Atom- Reak­tor­ka­ta­stro­phe von Fuku­shi­ma

Fuku­shi­ma vor den Olym­pi­schen Spie­len

Der Arbeits­kreis Tau­nus­stei­ner Ener­gie­wen­de (Akte) und die Loka­le Agen­da 21 Tau­nus­stein ver­an­stal­ten am Mitt­woch, dem 11.03.2020, 18:00 Uhr eine Mahn­wa­che zum 9. Jah­res­tag der Atom-Reak­tor­ka­ta­stro­phe von Fuku­shi­ma auf dem Dr.-Peter-Nikolaus-Platz in Hahn.

Vor 9 Jah­ren begann die Atom­ka­ta­stro­phe im japa­ni­schen Fuku­shi­ma. Und heu­te plant die japa­ni­sche Regie­rung einen Teil der Olym­pi­schen Som­mer­spie­le 2020 in der Nähe von Fuku­shi­ma durch­zu­füh­ren. Immer noch tritt Radio­ak­ti­vi­tät aus den zer­stör­ten Reak­to­ren aus und ver­strahl­tes Was­ser fließt in den Pazi­fik. Kon­ta­mi­nier­te Erde sta­pelt sich in schwar­zen Plas­tik­sä­cken buch­stäb­lich bis zum Hori­zont. Nor­ma­li­tät wird vor­ge­spielt.

Hr. Kazu­hi­ko Koba­ya­shi, der uns im Dez. 1013 besucht hat­te, infor­miert uns in sei­nem Gruß­wort über die aktu­el­len, kata­stro­pha­len Zustän­de in Fuku­shi­ma. Die­se Infor­ma­tio­nen von H. Koba­ya­shi wer­den wir vor­tra­gen und dar­über spre­chen.

Wir wol­len der vie­le Men­schen geden­ken, die durch die Reak­tor­ka­ta­stro­phe krank gewor­den sind, ihre Hei­mat und ihre sicher geglaub­te Exis­tenz ver­lo­ren haben.

Wir for­dern die sofor­ti­ge Abschal­tung aller AKWs in Deutsch­land und anders­wo, vor der nächs­ten Kata­stro­phe, die jeder­zeit uner­war­tet ein­tre­ten kann.

Für wei­te­re Fra­gen ste­hen wir ger­ne zur Ver­fü­gung

Rei­ner Theis   Jens Garl­eff

Loka­le Agen­da 21 Tau­nus­stein  Arbeits­kreis Tau­nus­stei­ner Ener­gie­wen­de

reiner.theis@web.de   mail@taunussteiner-energiewende.de

015122069780

7. Februar 2020
von AKTE
Kommentare deaktiviert für AKTE: monat­li­ches offe­nes Tref­fen

AKTE: monat­li­ches offe­nes Tref­fen

Unser Arbeits­kreis trifft sich regu­lär jeden ers­ten oder zwei­ten Frei­tag im Monat.
  • Wir spre­chen über anste­hen­de Pro­jek­te, Pla­nung von Aktio­nen oder Ver­an­stal­tun­gen und tau­schen uns aus, wie wir per­sön­lich zur Ener­gie­wen­de und zum Kli­ma­schutz bei­tra­gen kön­nen. Per­sön­li­cher Erfah­rungs­aus­tausch zu Fra­gen der Ener­gie­ef­fi­zi­enz und ener­ge­ti­scher Sanie­rung am Haus, tech­ni­sche Pro­ble­me und deren Lösun­gen oder das The­ma e‑Mobilität gehö­ren auch dazu.
  • Wir lesen gele­gent­lich, wenn noch Zeit ist einen Absatz oder Arti­kel aus einer Ver­öf­fent­li­chung von Leu­ten wie Harald Wel­zer, Hans-Josef Fell, Her­mann Scheer, Ernst Ulrich von Weiz­sä­cker, Richard David Precht oder ähn­lich und stel­len es zur Dis­kus­si­on.

Wer Inter­es­se hat, ist herz­lich ein­ge­la­den unver­bind­lich teil­zu­neh­men. Uhr­zeit (meist 19:00) und Ort legen wir gege­be­nen­falls von Mal zu Mal fest; Zusatz­ter­mi­ne bei Bedarf mög­lich.

Info per Mail anfor­dern oder unter: +49 151 22 06 97 80 fra­gen

24. Januar 2020
von AKTE
Keine Kommentare

Hohe Fein­staub­wer­te

In den letz­ten Tagen sind wie­der auf­fal­lend hohe Fein­staub­wer­te an unse­ren pri­vat betrie­be­nen Mess­sta­tio­nen auf­ge­fal­len.

Feinstaubmesstationen in Taunusstein
Tau­nus­stei­ner Fein­staub­mess­sta­tio­nen zei­gen grenz­über­schrei­ten­de Wer­te am 24.01.2020
Deutschlandkarte mit Feinstaubmessstationen
Deutsch­land­weit sehr hohe Wer­te am 24.01.2020
Typi­sche Extrem­wer­te nach dem Feu­er­werk in der Sil­ves­ter­nacht 2019/​2020

Der Wies­ba­de­ner Kurier berich­te­te auch am 04.01.2020 dar­über

Und in vie­len tie­fer gele­ge­nen Bal­lungs­ge­bie­ten hiel­ten sich die extrem hohen Wer­te, bedingt durch die Inver­si­ons­wet­ter­la­ge, teil­wei­se tage­lang.

Mehr über unse­re Mess­sta­tio­nen auf die­sen Sei­ten

12. November 2019
von AKTE
Kommentare deaktiviert für akte: monat­li­ches, offe­nes Tref­fen

akte: monat­li­ches, offe­nes Tref­fen

Unser Arbeits­kreis trifft sich regu­lär jeden zwei­ten oder drit­ten Diens­tag im Monat
  • Wir spre­chen über anste­hen­de Pro­jek­te, Pla­nung von Aktio­nen oder Ver­an­stal­tun­gen und tau­schen uns aus wie wir per­sön­lich zur Ener­gie­wen­de und zum Kli­ma­schutz bei­tra­gen kön­nen. Per­sön­li­cher Erfah­rungs­aus­tausch zu Fra­gen der Ener­gie­ef­fi­zi­enz und ener­ge­ti­scher Sanie­rung am Haus, tech­ni­sche Pro­ble­me und deren Lösun­gen oder das The­ma e‑Mobilität gehö­ren auch dazu.
  • Wir lesen gele­gent­lich, wenn noch Zeit ist einen Absatz oder Arti­kel aus einer Ver­öf­fent­li­chung von Leu­ten wie Harald Wel­zer, Hans-Josef Fell, Her­mann Scheer, Ernst Ulrich von Weiz­sä­cker, Richard David Precht oder ähn­lich und stel­len es zur Dis­kus­si­on.

Wer Inter­es­se hat, ist herz­lich ein­ge­la­den unver­bind­lich teil­zu­neh­men. Uhr­zeit (meist 19:00) und Ort legen wir gege­be­nen­falls von Mal zu Mal fest; Zusatz­ter­mi­ne bei Bedarf mög­lich.
Ein­ge­la­den sind wie immer alle Inter­es­sier­ten und aus­drück­lich die­ses Mal auch die Mit­glie­der der sich kürz­lich gebil­de­ten Par­ents4­Fu­ture-Unter­tau­nus Grup­pe.

Info per Mail anfor­dern oder unter: +49 151 22 06 97 80 fra­gen